Copyright 2017 - Verein Theater für alle

Jugendworkshops

Theater für alle bietet Workshops für Jugendliche an. Diese können in Jugendklubs und Freizeiteinrichtungen stattfinden.

Inhalt: Gemeinsam wird theaterpädagogisch mit einer Gruppe von Jugendlichen gearbeitet, es wird ein Theaterstück erfunden und die Szenen nach künstlerischen Gesichtspunkten geprobt.

Als Höhepunkt des Workshops am Ende des Projektes kann es eine öffentliche Aufführung des Stücks geben.

Ziele

  • Reaktionsmuster im Schutzraum des Theaters ausprobieren

  • einzelne Szenen/ganze Stücke szenisch umsetzen

  • eigenes Kreativitätspotential kennen lernen und ausschöpfen

Praktische Umsetzung der Jugendtheaterkurse

 

Jugendliche lernen unter der Anleitung von ausgebildeten TheaterpädagogInnen Bühnenspiel kennen. Im Mittelpunkt steht der Spaß am Entdecken und Erfinden des eigenen Stücks, das nach den Ideen der Jugendlichen langsam Gestalt annimmt. Spielerisch lernen die Jugendlichen sich vor anderen zu präsentieren und erweitern gleichzeitig ihren Wortschatz. Unterbrechungen und Veränderungen im Probenverlauf sowie Diskussionen über das Stück sind erwünscht und werden gefördert.

Die Proben stellen dabei einen Schutzraum dar, in dem die TeilnehmerInnen verschiedene Reaktionsmuster ausprobieren können, ohne dass ihre Handlungen Auswirkungen auf die reale Welt haben. Dabei spielt auch die gemeinsame, lösungsorientierte Konfliktbewältigung eine wichtige Rolle.

Die Ideen für die Stücke sollen von den Jugendlichen selbst kommen. Die TheaterpädagogInnen geben dabei nur ihre Anleitung und Unterstützung, damit die Szenenfolge am Ende theatralisch und professionell wirkt.

Die Figurauswahl ergibt sich aus dem Thema und dem Alltag der Jugendlichen.

 Als Herangehensweise hat sich folgendes Konzept bewährt:

 PHASE 1 – KENNEN LERNEN

Wir lernen einander kennen und haben Spaß an gemeinsamen Spielen. Im Vordergrund stehen Bewegungs-, Konzentrations-, Darstellungs- und Improvisationsspielen.

PHASE 2 – STÜCK ERFINDEN

Gemeinsam erfinden wir ein Theaterstück zu einem vorgegebenen Thema. Die Jugendlichen dürfen sich ihre Rollen selber aussuchen und können mitbestimmen, wie viel Text sie haben.

PHASE 3 – PROBENPHASE

In weiterer Folge entwickeln wir die Szenen. Durch die regelmäßigen Proben bekommen die Jugendlichen Sicherheit.

PHASE 4 – DIE AUFFÜHRUNG

Am letzten Kurstag findet eine Generalprobe statt. Nach einer kurzen Pause präsentieren wir unser Stück der interessierten Öffentlichkeit.

Wir erstellen auf Anfrage gerne ein indivduelles Angebot für Sie.

Search

f t g m