Kindergarten-Theater

Workshops für Kindergärten

Beim Workshop im Kindergarten oder in der Kindergruppe stehen die Interessen der Kinder und ihrer
BetreuerInnen im Mittelpunkt. Die Kinder können nach ihren eigenen Möglichkeiten ihre Kreativität
ausprobieren. Gleichzeitig entwickeln sie soziale Fähigkeiten für die Gruppendynamik und ihr späteres
Leben. Die PädagogInnen beobachten dabei die Kinder ihrer Gruppe und unterstützen in den
Vorbereitungen die TheaterpädagogInnen. Es erfolgt eine enge Abstimmung zwischen den
TheaterpädagogInnen und den PädagogInnen der Kinder.

Ziele des Workshops

Folgende Basiskompetenzen werden gefördert:

Körperbewusstsein entwickeln, d.h.
Bewegung
Mit der Stimme experimentieren
Gestik und Mimik

Folgende künstlerische und soziale Kompetenzen werden gefördert:

In eine Rolle schlüpfen, d.h.
Aus sich herausgehen – jemand anders sein
Jemanden darstellen, der man gerne wäre
Anhand des darstellenden Spiels die eigene Rolle in der Gruppe erkennen
Sich in eine Gruppe eingliedern, in einer Gruppe behaupten
Medieneindrücke verarbeiten
Erlebnisse spielerisch verarbeiten
Eine Handlung verstehen, d.h.
Einen Inhalt wiedergeben können
Gehörtes erfassen und darstellen – es als Handlung umsetzen
Sich einen Ablauf merken
Eigene Ideen einbringen – teilnehmen, mitwirken
Durch häufiges Nachspielen im Rollenspiel können Konflikte und Situationen, die
die Kinder beschäftigen aufgearbeitet werden.
Stolz sein im Mittelpunkt zu stehen (auf der Bühne, vor den Eltern...), d.h.
Aufmerksamkeit genießen
Freude daran haben Können zu beweisen

Umsetzung

 

Bilderbuch als Basis verwenden, jedes Mal ein/zwei neue Seiten als thematischen
Ausgangspunkt für den Tag nehmen
Vorhandenes Spielzeug, und mit den PädagogInnen gebastelte Puppen,
miteinbeziehen; dies ermöglicht die Präsentation vor Eltern
Diverse Übungen mit Schauspielcharakter; Rollenspiele, Lockerungsübungen,
Bewegungsübungen, Rhythmik, Geräusche, Tanz, Musik
Verkleiden
Ausprobieren verschiedenster Schauspielvarianten
(Puppentheater, Schattentheater, Gemüsetheater usw.)


Rahmenbedingungen für die Umsetzung

Kleine Einheiten möglichst in den Vormittagsstunden (um auf die biologischen
Faktoren der frühkindlichen Entwicklungsstufe Rücksicht zu nehmen)
Bei größeren und heterogenen Gruppen möglicherweise Trennung nach Altersstufen
(in Abstimmung mit den KindergartenpädagogInnen und
KindergruppenbetreuerInnen)

Ablauf der Einheiten

Bilderbuch zeigen, Geschichte erzählen
überlegen welche Rollen vorkommen, Kinder interaktiv beteiligen
Einfache Theaterspiele
Theaterarten vorstellen und einbeziehen

Das sind Ihre Vorteile bei Theater für alle

PädagogInnen erhalten einen Blick von außen, können die Gruppendynamik
beobachten
Kindergartenkinder werden vom passiven Zuschauer zum aktiven Mitspieler
Kleinkinder entwickeln ihre Persönlichkeit
Kinder integrieren sich in der Gruppe, Entwicklung der Gruppendynamik
Kinder können folgenfrei Dynamiken ausprobieren, z.B. König/Diener
Durch regelmäßige Einheiten wächst das Vertrauen und entsteht Nachhaltigkeit

Für Kinder in Kindergarten und Kindergruppen erarbeiten wir gerne auf Anfrage ein individuelles Angebot.

Für eine Terminvereinbarung erreichen Sie uns per Mail oder telefonisch unter 0660 / 4182773.

Search

Free Joomla! template by L.THEME