Anmeldebedingungen

Anmeldebedingungen des Vereins „Theater für alle

1. Geltungsbereich der Anmeldebedingungen:

Die nachfolgenden Anmeldebedingungen gelten für alle Veranstaltungen von „Theater für alle“, im nachfolgenden kurz „TfA“ genannt:

Dazu zählen:
eintägige Veranstaltungen
Wochenendworkshops
Wochenworkshops
sowie regelmäßig stattfindende Workshops über mehrere Wochen/Monate, die über den Verein TfA organisiert sind.

Ausgenommen sind Kurse, bei denen die Anmeldung über Drittanbieter erfolgt und die Kurse in deren Räumlichkeiten stattfinden. In diesem Fall gelten die Bedingungen dieses Drittanbieters (z.B. VHS Wien, VHS Salzburg, Burg Finstergrün, …).

2. Anmeldung

Unverbindliche Voranmeldungen für wiederkehrende Veranstaltungen (z.B. Welttheatertag, Ferienkurse, …) werden jederzeit entgegengenommen. Ab dem Zeitpunkt zu dem die genauen Daten der Veranstaltung (Datum, Ort, Uhrzeit und Dauer sowie Kosten) auf der Homepage http://theaterfueralle.at veröffentlicht sind, kann nur mehr eine verbindliche Anmeldung erfolgen.

Die Anmeldung kann entweder per Anmeldeformular (bevorzugt), Email oder telefonisch erfolgen. Eine telefonisch oder per Email erfolgte Anmeldung ist genauso verbindlich wie eine Anmeldung über das Buchungssystem auf unserer Homepage http://theaterfueralle.at .

Bei einer Anmeldung sind folgende Daten anzugeben:
Kontaktdaten des Teilnehmers/der Teilnehmerin (Telefonnummer, Name, Postadresse und sofern vorhanden Email-Adresse) bei Kindern zusätzlich die Kontaktdaten eines Erziehungsberechtigten. Auch von Allergien und sonstigen Beeinträchtigungen, die bei Auftreten ein sofortiges Eingreifen (Epilepsie, …) erforderlich machen sind wir im Vorhinein in Kenntnis zu setzen, damit die betrauten MitarbeiterInnen sich entsprechend vorbereiten können.
Bei Workshops in denen eine Mahlzeit (Mittagessen, Jause) angeboten wird, sind darüber hinaus Unverträglichkeiten oder spezielle Ernährungsgewohnheiten (Vegetarier, Veganer …) bei der Buchung anzugeben. Nur so kann gewährleistet werden, dass darauf im Vorfeld eingegangen werden kann.

3. Bezahlung

Mit der telefonischen/schriftlichen Anmeldung sind 50 % des Kursbeitrags (ab € 40.-) auf das Konto von „Theater für alle“ (IBAN: AT63 2011 1823 5817 0100, BIC: GIBAATWWXXX Erste Bank) fällig. Die restliche Kursgebühr ist bei spätestens Kursbeginn zu bezahlen. Es ist möglich mit der Anmeldung einmalig den Gesamtbetrag zu bezahlen.

4. Stornobedingungen

Bei Absage der Veranstaltung durch TfA wird der bisher eingezahlte Kursbeitag zurückerstattet.

Bei Absage durch den Teilnehmer/die Teilnehmerin gilt folgende Vereinbarung:
Bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden 30 % des Kursbeitrags einbehalten.
Bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn werden 50 % des Kursbeitrags einbehalten.
Bis 2 Tage vor Veranstaltungsbeginn werden 80 % des Kursbeitrags einbehalten.
Bei späterer Absage oder Nichterscheinen sind 100 % des Kursbeitrags zu bezahlen.

5. Boni

Für Geschwisterkinder bieten wir besondere Konditionen. Bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn gewähren wir Geschwisterkindern für dieselbe Veranstaltung 5 % Rabatt; für Spätentschlossene immer noch 3 % bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn. Ein Anspruch darauf besteht nicht. Boni werden auch nicht in bar abgelöst.

Die von TfA ausgehändigten Unterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht, auch nicht auszugsweise – ohne Einwilligung von TfA vervielfältigt oder gewerblich genutzt werden. TfA behält sich das Recht vor, die im Laufe von Veranstaltungen gemachten Foto- und Filmaufnahmen unentgeltlich zur Eigenwerbung zu verwenden und diese auf der Homepage http://theaterfueralle.at zu präsentieren.


6. Leistungen
Der Leistungsumfang richtet sich nach dem gebuchten Kurs-/Workshop Angebot. Bei unseren Semesterkursen umfasst er i. d. R. 13 Kurstage a 120 Minuten theaterpädagogische Betreuung.
Angebote in den Ferien umfassen theaterpädagogische Betreuung, Freizeitbetreuung sowie ein Mittagessen pro Tag. Anspruch auf ein warmes Mittagessen besteht nicht (abhängig von den örtlichen Gegebenheiten). Für Angebote von Dritten (z.B. VHS, …) gelten die Leistungsangaben auf deren Homepage.


7. Haftung
7.1 Veranstalterhaftung
TfA haftet nicht für Beeinträchtigungen und Störungen im Zusammenhang mit Leistungen, bei denen der Verein TfA nicht unmittelbar als Veranstalter in Erscheinung tritt. Zum Schutze vor den Folgen selbstverschuldeter Schäden und solcher gegenüber dritten Personen empfehlen wir eine
private Unfallversicherung. Im Falle der Gewaltpräventionsworkshops haftet TfA nicht für das Nichterreichen eines nachhaltigen Erfolges, weil TfA grundsätzlich keine Therapie anbietet.

Bei Workshops, die sich über mehrere unmittelbar aufeinander folgende Tage erstrecken (z.B. Ferienworkshops), obliegt es der jeweiligen Workshopleitung bzw. Vereinsleitung in welchem Ausmaß sich Theater- und Freizeitangebot abwechseln. In diesem Fall zählt nur, sofern eine Abschlusspräsentation vorgesehen ist, dass diese in einem angemessenen Rahmen stattfindet. TfA haftet nicht für Fehler, die durch technische Störungen im Buchungssystem, auftreten. Es gelten die Preise, die in unserer Werbung bzw. auf der Webseite angezeigt werden.

7.2 TeilnehmerInnen
Die Teilnahme an den Workshops erfolgt auf eigene Gefahr. Der Veranstalter haftet für keinerlei Schäden oder Verletzungen, die der Kursteilnehmer während oder außerhalb des Kurses, auf dem Gelände, in seinem Vermögen oder an seinem Körper erleidet. Der Veranstalter empfiehlt, keine Gegenstände besonderen Wertes mitzunehmen. Er haftet nicht für Gegenstände, die im Rahmen des Workshops verloren, abhanden oder gestohlen werden. Der Veranstalter behält sich vor, TeilnehmerInnen wegen eines Vergehens gegen Verhaltensregeln abzumahnen und bei fortgesetzter
Widersetzlichkeit, mutwilliger Sachbeschädigung, Straftaten u. ä. vom Kurs auszuschließen bzw. nach Hause zu schicken. Der Teilnehmer ist vom Erziehungsberechtigten oder einer nominierten Person vom Kursort abzuholen oder tritt die Heimreise auf Verantwortung des Erziehungsberechtigten selbständig an. Alle dadurch entstandenen Kosten gehen zu Lasten des Erziehungsberechtigten. Ein Anspruch auf nicht konsumierte Leistungen besteht in diesem Falle nicht.

7.3 Gesundheit
TeilnehmerInnen mit schweren behandlungspflichtigen Organleiden, psychischen Störungen und Krankheiten des Nervensystems, sowie ansteckenden Krankheiten haben dies dem Veranstalter vor Workshopbeginn mitzuteilen.

7.4 Unfallversicherung
Der Abschluss einer Unfallversicherung ist Sache des Kunden. Die erziehungsberechtigte Person haftet für Schäden die durch den Teilnehmer verursacht werden.

8. Eingebundene Websites
Auf der Webseite von TfA http://theaterfueralle.at können gegebenenfalls Webseiten Dritter durch Verknüpfungen eingebunden sein. TfA hat auf Inhalte dieser Webseiten keinen Einfluss und ist hierfür nicht verantwortlich.

9. Veranstalter
Theater für alle – Verein zur Förderung theaterpädagogischer Aktivitäten für alle Generationen
c/o Mag. Stephan Kreuzer
Miriam-Makeba-Gasse 4/114, 1220 Wien

ZVR: 020815427

office@theaterfueralle.at,
0660 / 418 27 71

10. Salvatorische Klausel:
Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, anstelle einer unwirksamen Bestimmung eine dieser Bestimmung möglichst nahekommende wirksame Regelung zu treffen.

Gerichtsstand: Wien